GasNeu.de | Der unabhängige Gaspreisvergleich

Erdgas und Umweltschutz


Abgas und Energiegewinnung bei einer Gasheizung

Bei den meisten modernen Gasheizungen wird das Abgas zur Energiegewinnung mit genutzt. Dabei wird das Abgas von seinen ca. 165 Grad auf ca. 40 Grad heruntergekühlt. Der Wasserdampf kondensiert und dabei wird Energie freigesetzt. Die Nutzung dieser Technik hat einen großen Vorteil, es ist kein Kamin erforderlich, als Abgasrohr reicht ein Plastikrohr vollkommen aus. Das Wasser, das bei so einer modernen Gasheizung anfällt, kann einfach in den Kanal geleitet werden.

Umweltschutz Umweltschutz CO2 und Umweltverträglichkeit

Zuerst sollte man wissen, dass Erdgas keinen Schwefel enthält und so nicht bzw. nur zu einem sehr kleinem Teil mit am sauren Regen schuld ist. Bei Erdöl, also z.B. Heizöl, Benzin usw., sieht die Sache leider ganz anders aus. Diese sind leider schwefelhaltig. Die Abgasanlage einer Gasheizung wird durch diese Tatsache, das kein Schwefel im Abgas vorhanden ist, auch nicht beschädigt. Durch moderne Brennwerttechnik kann eine sehr hohe Brennstoffausnutzung erreicht werden. Erdgas ist der fossile Energieträger, dessen Abgas am wenigsten Co2 erzeugt, dadurch wird weniger schädliches Treibhausgas erzeugt, als es bei anderen fossilen Energieträgern der Fall ist.

Zukunft von Ergas

Experten gehen davon aus, das die aktuellen Gasvorkommen noch ca. 70 Jahre reichen werden. Wenn man die Vorkommen dazugerechnet, die wahrscheinlich in Zukunft noch gefunden werden, kann man davon ausgehen, das noch ca. 130 Jahre Erdgas gefördert werden kann. Es gibt aber noch eine andere Energiequelle im Form von Methan auf dem Meeresgrund. Der Abbau dieser Vorkommen wurde noch nicht angegangen, die Vorkommen sind jedenfalls wirklich sehr groß. In der Zukunft und schon heute, wird auch Biogas zum Heizen verwendet. Darüber hinaus kommt Gas inzwischen auch als Treibstoff für Fahzeuge (Autogas) immer mehr Bedeutung zu. Sie sehen also, auch in Zukunft kann man sich auf Gas verlassen und es als Energieträger für Heizung und Co verwenden.

Vorteil von Erdgas

Ein wichtiger Punkt in der heutigen Zeit ist natürlich die Umweltverträglichkeit. Diese ist beim Erdgas im Verhältnis zu anderen konventionellen Energieträgern sehr gut. Bei einer Erdgasheizung hat man auch den Vorteil, das kein Vorratsbehälter, der viel Platz braucht, notwendig ist. Die Gasheizung an sich ist sehr platzsparend, sie ist klein und sehr kompakt. Es ist auch möglich die Gasheizung unter dem Dach zu montieren. Es ist nicht unbedingt ein Kamin erforderlich, denn ein kleines Kunststoffrohr reicht aus.

Erdgas ist leichter als Luft, es kann sich daher nicht am Boden sammeln. Die Zündtemperatur, das wissen viele nicht, ist mit 600 Grad relativ hoch. Die Zündtemperatur liegt dabei sogar noch über Benzin und Heizöl, die Neigung zur Selbstentzündung ist hier niedrig.

Gasrechner
Postleitzahl:
          
Gasverbrauch:
  kWh

Optionale Angaben

Nutzung:
Zahlungsweise:
Neukundenbonus:
Kaution:
Preisgarantie:

Hinweis: Nehmen Sie sich bitte genug Zeit und prüfen Sie vor einem Wechsel die Tarif- und Vertrags-bedingungen genau.

Jetzt Stromvergleich durchführen


Copyright © GasNeu.de